Aufs Land

Endlich Eiszeit! Aufs Land feiert den Winter mit allen Sinnen – und zeigt, wie schön die Kälte sein kann. Selbst jetzt bei frostigen Temperaturen, liegen die besten Abenteuer nämlich immer noch direkt vor der Haustür. Etwa dann, wenn es schneit. Kennen Sie das? Dieses Gefühl, durch so richtig echten Schnee zu stapfen? Nicht genervt im Großstadtmatsch, sondern pudelwohl im Pulverschnee! Und wie schön ist es erst, wenn man völlig durchgefroren, aber glücklich irgendwann drinnen in der Wärme langsam wieder auftaut. Wenn dann alles glüht spürt man: Der Winter kann mehr als nur kalt. Er ist Gemütlichkeit, Genuss, Erlebnis und Entspannung pur – wenn man sich auf ihn einlässt. Und genau das wollen wir mit dieser Ausgabe zeigen.

Wir radeln durch die eisige Uckermark und bewegen uns auf echtes Glatteis, wandern über singende Seen und genießen, dass der Winter endlich mal wieder Wort hält! Wir besuchen Elvira Hagen in ihrer „Grünen Oase“ in Brieselang, wo sich alles um die besonderen Gaben russischer Kaltblüter dreht. Wir schauen der berühmten Porzellanmanufaktur „KPM“ über die Schulter – beim erfolgreichen Spagat zwischen Ehrwürdigkeit und Trendgeschirr. Und: Wir wagen uns über die Landesgrenzen, wandern durchs Zittauer Gebirge und genießen die Magie der Sandsteinfelsen. Aber wir kehren auch ein. Um richtig gut zu essen. Wie und wo das geht, wissen die Aktivisten von Slow Food. Wir verraten die neusten Empfehlungen für Berlin und Brandenburg.

Aber wir haben auch ein wahrhaft explosives Erbe im Gepäck: Unsere Autorin Marie von der Tann hat sich auf ehemaligen Truppenübungsplätzen rund um die Hauptstadt umgesehen. Seit Abzug des Militärs hat hier die Natur wieder das Kommando übernommen. Jetzt heißt es Blumen statt Blindgänger und Tiere statt Tretminen. Und mit ein bisschen Glück, werden Sie Zeuge dieses blühenden Lebens.

Auch in der neuen Aufs Land: Einmal schlafen wie bei Königs, die schönsten Weihnachtsmärkte der Region und die Geschichte der Familie Reuner, die in perfekter Synergie für bodenständige Esskultur in Brandenburg sorgt.

Außerdem in der neuen Ausgabe: Heißhunger! Die besten Rezepte für köstliche Winter-Seelenschmeichler aus aller Welt, Hobbygärtner-Tipps aus dem Grünen und: Malen nach Zahlen mit Nadel und Faden – in DIY-Projekt für Freunde schöner Schlaufen. Darüber hinaus haben wir uns durch die regionale Karte von „Hermanns Restaurant“ in Jüterbog geschlemmt. Auch wieder dabei: Die KulTour – ein Führer durch das erstaunliche vielfältige Winter-Kulturprogramm Brandenburgs.

Und damit: Herzlich willkommen im Winterwunderland

4 Hefte Aufs Land

Aufs Land ist seit dem 28. November für 3,40 Euro an allen gut sortierten Kiosken in Berlin und Brandenburg und in Bahnhofs-Buchhandlungen oder im Lesershop unter https://shop.berliner-kurier.de erhältlich. Hier können Sie auch alle bisher erschienenen Ausgaben bestellen. Verpassen Sie keine Ausgabe mehr und abonnieren Sie Aufs Land portofrei und ganz bequem – auch als E-Paper

 

  • 4 Hefte Aufs Land frei Haus
  • 84 Seiten mit Reportagen, Tipps und Ideen
  • perfekter Freizeitratgeber für Berliner und Brandenburger
Preis
11,90 € / für 4 Ausgaben * einmalige Zuzahlung:

*) Preise inkl. MwSt. und Versandkosten.

Ob kleine Flucht oder große Auszeit, das Magazin entführt Sie viermal im Jahr in noch unbekannte Ecken vor den Toren Berlins. Sie wollen das Brandenburger Umland entdecken?

Lesen Sie jetzt 4 Ausgaben von Aufs Land für nur € 11,90 -.